Freundeskreis Burg und Stadt Münzenberg e. V.

Tradtion, Natur und Moderne im Einklang!

 

  • Die evangelisch-reformierte Pfarrkirche

 

 

In einer Inschrift unter den Wappen des Grafen Friedrich Wilhelm von Solms-Lich und seiner Gemahlin Wilhelmina Magdalena ist das Datum der Erbauung der Kirche mit 1729 angegeben.

Sie ist eine Filialkirche der Gambacher Pfarrei. Der rechteckige Saalbau mit seinem seitlich angrenzenden Turm prägt die Ansicht des Ortes. Die Kirche wird von em Friedhof umgeben. Bei dieser Anlage bilden Kirche und Friedhof noch eine räumliche Einheit. Unter einer barocken hölzernen Vorhalle befindet sich im Westen der Hauptzugang des Gebäudes. Über dem Portal sind das bereits beschriebene Wappenfeld des Grafen Friedrich Wilhelm von Solms-Lich und seiner Gemahlin Wilhelmina Magdalena erkennbar, die die Kollation (Recht zur Verleihung von Kirchenämtern) in Ober-Hörgern innehatten. Der Kirchturm an der Nordseite ist noch gotisch, sein gestaffelter Haubenhelm stammt allerdings von 1778, was der Datierung der Wetterfahne zu entnehmen ist. Im Innern der Kirche erblickt man eine dreiseitige Empore, ein Gestühl und eine Kanzel, die der Bauzeit von 1729 zugerechnet werden. Die Orgel ist jüngeren Datums. Sie wurde 1839 eingebaut. Auffallend ist auch die flache Decke mit Stuckspiegel und Medaillons.